Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Orecchie croccante

– der sardischen Sonne entkommen

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2008

Rasse:
EKH

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Katzenaids (FIV):
negativ

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
veränderte Ohrenränder (Hautkrebs); Blutgefäßkrebs


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
48153 Münster



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Freigang:



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Nicht jedes Tier wird automatisch in Deutschland einem Tierarzt vorgestellt. Ein Tierarztcheck erfolgt dann, wenn ein Grund hierfür besteht. Die Altersangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Katzen, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.


Orecchie croccanti schickt neue Fotos von ihrer Pflegestelle und Pflegefrauchen berichtet begeistert: „Orecchie croccanti ist eine immer gut gelaunte wunderschöne dreifarbige Katzenseniorin mit einer süßen rosa Nase und einem weißen Punkt an der Schwanzspitze. Gemäß ihres Alters liebt sie ein gemütliches Umfeld und verschläft am liebsten den ganzen Tag eng an ihren Menschen gekuschelt. Dabei wird sie auch nie böse, wenn ihren Menschen das Verlangen überkommt, sie zu knuddeln und sie dabei aufweckt. Sie ist überhaupt eine ganz ruhige und liebe Katze, die noch nie ihre Krallen oder Zähne eingesetzt hat, auch nicht beim Tierarzt. Nur abends dreht sie kurz richtig auf und rennt wild einer Schnur oder Feder hinterher oder schmeißt sich mit Begeisterung durch den Rascheltunnel.

Die Hübsche ist sehr menschenbezogen und verschmust und wäre freundlichen Katzenkumpels gegenüber sicherlich aufgeschlossen. Sie liebt ihre Routinen und meldet sich zuverlässig, wenn es Essenszeit ist oder sie zu ihrem Menschen ins Zimmer möchte. Futtertechnisch ist sie dabei völlig unkompliziert und nimmt alles. Geeignet wäre für sie ein sehr ruhiger Haushalt mit am besten immer gleichem Tagesablauf und evtl. ähnlich alten lieben Katzen. Die Tierärztinnen in Deutschland konnten den Tumor an ihren Ohren vollständig entfernen, aber leider wurde bei ihr Blutgefäßkrebs diagnostiziert, der auch wieder auftreten kann. Man muss sich also auf möglicherweise erforderliche höhere Tierarztkosten einstellen.

Hier lesen Sie Orecchie croccantis Geschichte:
Orecchie croccanti lebt seit einiger Zeit bei unserer Kollegin in einer privaten Auffangstation auf Sardinien. Sie wurde von ihr in einem sehr schlechten Zustand auf dem Parkplatz eines Supermarktes gefunden. Dort bettelte sie um Futter und Aufmerksamkeit, aber jeder schaute nur weg und ging seinen eigenen Angelegenheiten nach. Wer will sich schon um eine ältere abgemagerte Katze kümmern, deren Ohrränder irgendwie verändert aussahen...
Unsere Kollegin hat zum Glück immer ihre Notfallbox dabei und so fuhr sie an diesem Tag mit ihrem Einkauf und dieser armen Seele von Katze nach Hause. In den folgenden Tagen wurde Orecchie croccanti dem Tierarzt vorgestellt und gründlich untersucht sowie gegen Parasiten behandelt. Die Diagnose betreffend ihrer Ohren war erfreulicherweise moderat: die beginnenden Veränderungen -bedingt durch die starke Sonneneinstrahlung- sind erst die Vorstufe zu Hautkrebs, die aber durch eine konsequente Behandlung mit Sonnenschutz gut in den Griff zu bekommen sind.
So bekam sie ihren Namen ‚Knusperöhrchen‘ und wurde in die Gruppe der kleinen Auffangstation integriert. Hier zeigt sie sich als sehr soziale und genügsame Kätzin, die auch dem Menschen gegenüber einfach nur traumhaft ist. Sie ist zutraulich und verschmust und ist immer bemüht, ein wenig von der Aufmerksamkeit zu erhaschen, die unsere Kollegin unter allen dort lebenden Katzen aufteilen muss. Täglich bemüht sich die Kollegin, dass sie dieser verschmusten Kätzin einigermaßen ausreichende Kuscheleinheiten bieten kann.
So haben wir also der hübschen Dreifarbigen versprochen, dass wir ein schönes Zuhause für sie finden werden. Ein Zuhause, in dem sie als ältere Kätzin einen ruhigen und liebevollen Lebensabend verbringen darf. Ein Zuhause gern mit einem weiteren sozialen Artgenossen und in jedem Fall Freigang in einer verkehrsberuhigten Lage, denn sie kennt Freigang und möchte diesen auch nicht missen. Ein Zuhause mit Menschen, die ihre Ohrränder mit Sonnenschutz versehen, bevor sie auf ihre täglichen Streifzüge geht und die die Entwicklung an ihren Ohrrändern immer im Blick haben und nötigenfalls tierärztlich versorgen lassen…
Sie ist negativ auf Katzenaids und Katzenleukose getestet und kastriert sowie vollständig geimpft.
Den ersten Schritt hat das ‚Knusperöhrchen‘ Orecchie croccanti geschafft: sie hat ihr Köfferchen gepackt und ist nach Deutschland auf eine Pflegestelle gereist.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, das ‚Knusperöhrchen‘ Orecchie croccanti auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Dr. Christine Mantey


Leitung Projektkatzen,
Katzenvermittlung

Telefon: (0173) 85 77 63 6
E-Mail: christine.mantey@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum