Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Jade

- Eure Pause war meine Rettung ...

ZurückWeiter

Video von Jade:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.09.2019

Rasse:
Halblanghaarmix

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Katzenaids (FIV):
negativ

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
63843 Niedernberg



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:

Haltungsbedingungen

Freigang:



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Wenn keine Auffälligkeiten bei den Tieren, nach Einreise in Deutschland, bemerkt werden, werden sie keinem Tierarzt in Deutschland vorgestellt. Alter und Größenangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Auf den Pflegestellen lernen unsere Katzen das erste Mal ein Familienleben kennen. Es ist dennoch immer möglich, dass einige Katzen durch das Leben auf der Straße, durch Unfälle oder Misshandlungen in ihrer Vergangenheit bleibende Traumata oder körperliche Defizite erlitten haben.


Jade konnte vor Kurze auf eine liebevolle Pflegestelle nach Deutschland reisen. Wir werden in Kürze mehr berichten. Lesen Sie hier Jades Geschichte:

Die Fährüberfahrt lag hinter ihnen und sie waren auf dem Weg in ihre Ferienwohnung. Alle freuten sich auf den Urlaub, der vor ihnen lag und der Zielort war eigentlich gar nicht mehr so weit entfernt. Aber eben doch so weit, dass es sich anbot, noch einmal eine Pause zu machen…

Und da vernahm die Familie ein lautes Maunzen. Eine Katze saß im Gebüsch und jammerte, als wollte sie auf sich aufmerksam machen. Sofort schauten die Touristen nach und fanden eine abgemagerte kleine Katze, die sie zunächst für ein Kitten hielten. Schnell boten sie ihr von dem Schinken an, den sie in ihrem Proviant hatten. Die Katze verschlang den Schinken regelrecht und da bemerkte die Familie, dass in der näheren Umgebung so gut wie "nichts" war. Keine menschliche Behausung, kein Supermarkt, keine Restaurants usw., wo sie Katzenfutter kaufen könnten. Sie hatten Jade also "irgendwo im nirgendwo" gefunden und sie war komplett auf sich allein gestellt.

Ihre Retter kontaktierten sofort unsere Kollegin und sie organisierte eine Fahrkette. Jade wurde zunächst ins Canile Tortoli gebracht und hier in den ersten beiden Tagen versorgt. Der Tierheimleiter Sandro brachte sie dann in den Norden der Insel auf ihre Pflegestelle, auf der sie jetzt ist.

Hier wurde sie sofort dem Tierarzt vorgestellt und das Ergebnis war ernüchternd: Jade ist kein Kitten mehr. Der Eindruck war sicher durch ihren schlechten Ernährungszustand entstanden. Unter dem etwas längeren Fell war nicht so leicht zu erkennen, wie abgemagert sie wirklich ist. Zusätzlich diagnostizierte der Tierarzt Wassereinlagerungen im Bauch und eine Gebärmutterentzündung. Sie wurde operiert und im Rahmen dieser OP wurde die Gebärmutter entfernt. Somit ist im Rückblick klar, dass die Pause der Familie ihr in zweifacher Hinsicht das Leben gerettet hat.

Die Antibiotikatherapie, die jetzt im Anschluss an die OP ansteht, zeigt erste Erfolge und Jade hat jeden Tag "Hunger für zwei" - es ist eine Freude zuzuschauen, wie gut ihr das Futter schmeckt, das jetzt immer in ausreichender Menge zur Verfügung steht. Zudem ist Jade eine vorbildliche Patientin. Alles lässt sie gutmütig mit sich geschehen und obendrein ist sie sehr verschmust mit dem Menschen. Auf der jetzigen Pflegestelle hat sie auch Sichtkontakt zu Hunden und sie bleibt dabei souverän und gelassen. Somit könnten wir uns für sie auch einen Platz bei einem katzenverträglichen Hund vorstellen.

Wir suchen für Jade ein Zuhause mit der Möglichkeit zum Freigang, den sie gern nach einer ausreichenden Eingewöhnung wieder nutzen möchte. Das Zuhause sollte in einer verkehrsberuhigten Umgebung und fernab von anderen Gefahrenquellen wie zum Beispiel Bahnschienen liegen. Gern kann in dem Zuhause ein weiterer sozialverträglicher Artgenosse oder eine Artgenossin auf sie warten. Sie reist komplett geimpft und gechipt aus und ist negativ auf Katzenaids (FIV) und Leukose (FeLV) getestet worden.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Jade auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Dr. Christine Mantey


Leitung Projektkatzen,
Katzenvermittlung

Telefon: (0173) 85 77 63 6
E-Mail: christine.mantey@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum