Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Gina + Figlia

- ein ‚Doppelpack Glückskatze'

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 06.05.2022

Rasse:
EKH

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:
-, zu jung

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Katzenaids (FIV):
negativ

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
private Pflegestelle, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:

Haltungsbedingungen

Freigang:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Diese zwei zuckersüßen Kitten hat das Schicksal auf unserer sardischen Pflegestelle zusammengeführt und sie sind seither wie zwei Schwestern:

Gina (größerer Weißanteil als Figlia) stammt -wie auch Giaveno- von einer wilden Katze, die entschieden hat, ihre Kitten im Garten einer Familie zur Welt zu bringen. Katzen haben ein Gespür dafür, wer es gut mit ihnen meint, oder welche Orte bzw. Menschen sie besser meiden. Und so kam diese Mutterkatze zu einer sehr tierlieben Frau, die es direkt geschafft hat, das Vertrauen zu ihr aufzubauen. Die Kitten sowie die Katzenmama durften direkt ins Haus umziehen und wurden somit wohlbehalten aufgezogen. Die Mutterkatze wurde kastriert und darf bei ihrer neuen Familie bleiben. Für die Kitten bat uns die Frau jedoch um Hilfe bei der Vermittlung und so zogen die Kitten um in den Ort der Geborgenheit für Katzen.

Figlia (mehr Tricoloranteil) hatte alles andere als einen behüteten Start ins Leben: Sie und Fiacco sind der Nachwuchs von ca. 20 Katzen, die sich an einem verlassenen Haus im Süden der schönen Ferieninsel Sardinien niedergelassen haben. Ein tierliebes junges Paar hatte die Katzen an dem Haus während des Urlaubs entdeckt und konnte für den Rest des Urlaubs nicht mehr ruhig schlafen, denn sie wollten den Katzen dort auf jeden Fall nachhaltig helfen.

Täglich fütterten sie die Katzen, die dankbar annahmen, was ihnen -wie ein Wunder- seitdem jeden Tag zuteil wurde. Sie recherchierten und meldeten den Fall dem Amtsveterinär mit der Bitte um Unterstützung. Gleichzeitig meldeten sie sich bei uns und baten um Hilfe für die zwei Kleinsten, die unterernährt und krank waren und die unsere Hilfe am allernötigsten hatten. Sie packten Figlia und Fiacco -so nannten sie die Beiden- kurzerhand ein und brachten sie auf unsere viele Kilometer entfernte Pflegestelle in den Norden der Insel. Auch für die anderen Katzen haben sie vorerst gesorgt: die Tante des jungen Paares wird ebenfalls während ihres Urlaub die tägliche Fütterung für den gesamten August übernehmen. Sie verwandelten also diesen Alptraum in eine hoffnungsvolle Zukunft für die betroffenen Katzen...

Als Figlia auf unserer sardischen Pflegestelle ankam, war sie eine Handvoll Fell und Knochen; sie wog gerade mal 730 Gramm. Die Augen vereitert, das Näschen verklebt, sie konnte kaum noch atmen und der erste Besuch beim Tierarzt war ernüchternd. In den Ohren waren so viele Milben, dass der komplette Gehörgang mit schwarzem Sekret verstopft war. Zusätzlich tummelten sich viele Flöhe auf dem abgemagerten Körper. Es war allerhöchste Zeit, dass sie medizinische Hilfe bekam, denn andernfalls wäre ihr Leben nach kurzer Zeit zu Ende gewesen. Ein Geschenk des Himmels, dass ihre Finder so konsequent gehandelt hatten.

Nach einer Flüssigkeitstherapie, einer Antibiose und vielen Tagen, die nur mit Fressen, Schlafen, Augen und Nase regelmäßig gereinigt bekommen vergingen, ging es langsam vorwärts. In den ersten Tagen war unsere Kollegin glücklich über jede mit Appetit verdrückte Portion und jedes Gramm, das der kleine Körper zunahm. Aber dann kamen die Sorgen zurück: Durchfall und Erbrechen warfen die kleine Figlia wieder meilenweit zurück. Wieder ging es zum Tierarzt, wieder eine Therapie, wieder Hoffen und Bangen. Drei Tage verweigerte sie jegliches Futter, dann kam endlich der glückliche Moment, in dem sie wieder mit der Nahrungsaufnahme begann. Wir freuen uns, dass unsere kleine Kämpferin es geschafft hat und nun stetig jeden Tag ein ‚klitzekleines bisschen mehr' auf die Rippen bekommt.

Das Alles liegt nun mehrere Wochen zurück und die beiden wunderhübschen Kätzchen stehen zur Vermittlung in eine liebevolle Familie. Wir suchen für unser ‚Doppelpack Glückskatze' ein Zuhause mit der Möglichkeit zum späteren Freigang in einem verkehrsberuhigten Umfeld. Beide sind zutraulich und lassen sich streicheln. Auch mit Artgenossen sind sie sehr gut verträglich. Zwei unkomplizierte Familienkätzchen, die hoffentlich eine große Portion Glück in Ihre Familie bringen dürfen? Bitte lassen Sie die Kleinen nicht zu lange warten, denn jeder Tag ohne ein eigenes Zuhause ist einer zu viel.

Gina und Figlia reisen komplett geimpft und gechippt aus; sie sind negativ auf Katzenaids und Leukose getestet worden.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Gina und Figlia können nach Deutschland reisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Dr. Christine Mantey


Leitung Projektkatzen,
Katzenvermittlung

Telefon: (0173) 85 77 63 6
E-Mail: christine.mantey@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum