Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Katzen

Fiacco + Ringo

- wenn der Urlaub zum Alptraum wird

ZurückWeiter


Fakten

Geboren:
ca. 10.04.2022; 01.05.2022

Rasse:
EKH

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
-, zu jung

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Katzenaids (FIV):
negativ

Leukose (FeLV):
negativ

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
47443 Moers



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:
unbekannt

Kinder:

Haltungsbedingungen

Freigang:



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Nicht jedes Tier wird automatisch in Deutschland einem Tierarzt vorgestellt. Ein Tierarztcheck erfolgt dann, wenn ein Grund hierfür besteht. Die Altersangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Katzen, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.


Fiacco und Ringo sind vor Kurzem zusammen auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen. Obwohl sie sich gerade erst kennengelernt haben, haben sie blitzschnell Gefallen aneinander gefunden. Es wurde und wird wieder bestätigt: Am Besten tobt es sich mit einem fast gleichaltrigen Raufkumpel ;-)

Aber woher stammen die Beiden?

Fiacco und Figlia sind der Nachwuchs von ca. 20 Katzen, die sich an einem verlassenen Haus im Süden der schönen Ferieninsel Sardinien niedergelassen haben. Ein tierliebes junges Paar hatte die Katzen an dem Haus während seines Urlaubs entdeckt und konnte für den Rest des Urlaubs nicht mehr ruhig schlafen, denn sie wollten den Katzen dort auf jeden Fall nachhaltig helfen.

Täglich fütterten sie die Katzen, die dankbar annahmen, was ihnen -wie ein Wunder- seitdem jeden Tag zuteilwurde. Sie recherchierten und meldeten den Fall dem Amtsveterinär mit der Bitte um Unterstützung. Gleichzeitig meldeten sie sich bei uns und baten um Hilfe für die zwei Kleinsten, die unterernährt und krank waren und die unsere Hilfe am allernötigsten hatten. Sie packten Fiacco und Figlia -so nannten sie die Beiden- kurzerhand ein und brachten sie auf unsere viele Kilometer entfernte Pflegestelle in den Norden der Insel. Auch für die anderen Katzen haben sie vorerst gesorgt: die Tante des jungen Paares wird ebenfalls während ihres Urlaub die tägliche Fütterung für den gesamten August übernehmen. Sie verwandelten also diesen Alptraum in eine hoffnungsvolle Zukunft für die betroffenen Katzen...

Zwei Handvoll Fell und Knochen haben wir also auf unsere Pflegestelle übernommen. Fiacco -der Stärkere der Beiden- wog bei Ankunft gerade mal 980 Gramm, Figlia 730 Gramm. Die Augen vereitert, das Näschen verklebt, sie konnten kaum noch atmen und der erste Besuch beim Tierarzt war ernüchternd. In den Ohren waren so viele Milben, dass der komplette Gehörgang mit schwarzem Sekret verstopft war. Zusätzlich tummelten sich viele Flöhe auf den abgemagerten Körpern. Es war allerhöchste Zeit, dass sie medizinische Hilfe bekamen, denn andernfalls wäre ihr Leben nach kurzer Zeit zu Ende gewesen. Ein Geschenk des Himmels, dass ihre Finder so konsequent gehandelt hatten.

Ringo stammt aus dem Trio Paolo, Ringo und Gianna; seine Geschichte ist nicht minder traurig:

Die Kitten haben mit ihren eigenen kleinen Äuglein mit ansehen müssen, was an Schockierendem kaum zu überbieten ist: ihre Katzenmama wurde nicht weit von ihnen entfernt überfahren und sie wurden unfreiwillig Zeugen dieses schrecklichen Unfalls. Zeugen waren ebenfalls ein Mann und seine Frau, die in der Nähe Urlaub machten und in einem kleinen Restaurant an dieser Straße zu Abend aßen... Es war einfach nur schrecklich und der Schock saß tief. Aber die Leute haben sofort gehandelt und das einzig Richtige getan: sie informierten unsere Kollegin, denn sonst hätte man wohl nicht einmal bemerkt, dass auf der kleinen Baustelle neben dem Restaurant die Kitten der Katzenmutter vor Hunger und Angst schrien und jetzt auf sich allein gestellt waren.

Zwischen Glasscherben und rostigen Nägeln kauerten sie dort und hatten einfach nur Angst. Angst, was jetzt wohl mit ihnen passierte und Angst, warum ihre Mama nicht wieder kam. Sie kamen auf eine unserer Pflegestellen auf Sardinien. Seitdem sind einige Wochen vergangen, in denen sie sich langsam von dem traumatischen Erlebnis erholt haben.

Zwischenzeitlich durften Ringo und Fiacco ihr Ticket ins Glück schon einlösen. Die beiden Glückspilze durften nach Deutschland auf eine Pflegestelle ausreisen und zwar zu den netten Menschen die Fiacco und Figlia, sowie die anderen Katzen gefunden und ihnen geholfen hatten.

Beide sind gesund und munter und haben kittentypisch jede Menge Flausen im Kopf. Wir suchen für Fiacco und Ringo die Lackfellchen-Fans, die unser schwarzes Duo auf Anhieb ins Herz schließen und ihnen ein liebevolles Zuhause mit Freigang in einer verkehrsberuhigten Gegend (fernab von Gefahrenquellen wie Bahnschienen und vielbefahrenen Straßen) bieten können. Ein Zuhause, in dem unser ‚schwarzes Gold' ein Katzenleben lang willkommen ist und geliebt wird. Wo finden die Beiden ihr Für-immer-Zuhause?

Fiacco und Ringo sind komplett geimpft und gechippt sowie auf Katzenaids und Leukose getestet.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Fiacco und Ringo auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Dr. Christine Mantey


Leitung Projektkatzen,
Katzenvermittlung

Telefon: (0173) 85 77 63 6
E-Mail: christine.mantey@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum