Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Ursel

Ungewollt, unbeaufsichtigt, umherstreifend und gerettet in letzter Minute

ZurückWeiter

Video von Ursel:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.04.2022

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 23 cm - im Wachstum (Stand 01.06.2022)

Gewicht:
ca. 4 kg - im Wachstum (Stand 01.06.2022)

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
erfolgt nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
private Pflegestelle, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
denkbar

Hunde:

Kinder:
denkbar

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:
gerne

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Ulf, Ursel, Ushi und Umba sind mal wieder das Ergebnis mangelnder Prävention. Da die meisten Hunde auf Sardinien nicht so behütet leben wie in Deutschland, sondern oft im Garten gehalten werden, wäre eine Kastration so nötig. So passiert es immer wieder, dass die Hunde alleine unterwegs sind - auch während der Läufigkeit. Und schon kommt es zu einer ungewollten Trächtigkeit.

Umba ist der einzige Überlebende des ersten Wurfes einer jungen Hündin im Süden von Olbia. Die anderen Welpen haben die ersten Lebensmonate nicht überlebt. Zu groß sind die Gefahren für neugierige Welpen, die das Leben auskosten und die Umgebung erforschen. Die Familie wohnt an der Landstraße und die Hunde leben draußen, sind ohne Schutz und Unterschlupf.

So kam es, dass nun auch der zweite Wurf der Hündin - alleine auf sich gestellt - den Schutz eines Spaltes in der Hauswand gesucht hat. Sie kamen zwar hinein, aber nicht mehr hinaus. Winselten und schrien, um gerettet zu werden. Die Feuerwehr kam, um sie zu retten. Nach erfolgreicher Rettung konnten wir die Familie davon überzeugen, die Mutterhündin zu kastrieren, im Gegenzug übernahmen wir die drei Welpen und den Junghund vom ersten Wurf. Den Vater der Welpen werden wir im zweiten Schritt aufnehmen, denn auch er vagabundiert an dieser vielbefahrenen Landstraße herum.

Ulf, Ursel und Ushi:
Drei zuckersüße kleine Welpen. Neugierig, wuselig, verspielt und extrem menschenbezogen. Sie genießen die Zuwendung der Pflegestelle, spielen miteinander und mit den anderen Welpen der Pflegestelle. Dort leben Hühner, Ziegen und andere Hunde, Kinder- und Katzenverträglichkeit ist denkbar.
Ushi und Ulf sind die weißen Terrier- Mixe - und haben auch Terrier- Gene in sich, vor allem Ulf hat es faustdick hinter den Ohren. Aber auch Ushi ist ein kleines Powerpaket. Sie wollen sicher in Zukunft körperlich und geistig ausgelastet werden.
Ursel sieht aus wie ein Spitz hat auch eher den Spitz-Charakter - zurückhaltend, sehr aufmerksam, weder ängstlich noch aggressiv. Sie wird bestimmt genauso hübsch wie ihr großer Bruder. Der ideale Familienhund, aber immer mit der Möglichkeit zu schmusen, zu entspannen.

Umba:
Der junge Rüde hat in seinem jungen Hundeleben keine Erfahrung mit Erziehung und Zuwendung gemacht. Die Zuwendung saugt er nun auf wie ein Schwamm, die Erziehung findet er zuweilen spannend, dann aber wieder anstrengend, denn er war es ja gewohnt, seine eigenen Entscheidungen zu treffen. Er ist sehr freundlich zu Menschen. Bei Hunden ist er noch unsicher, hat noch nicht gelernt, wie er sich richtig verhalten soll. Ich sehe ihn als ungeschliffenen Diamant - er hat die ideale Größe, eine wunderschöne Fellzeichnung, ein freundliches Wesen. Er zeigt keinerlei Aggressivität. Ich könnte mir eine Familie vorstellen, in der er einen Ersthund (weiblich oder männlich) findet, der ihm das kleine Hunde ABC vorlebt. In jedem Fall ein agiler und aktiver Hund, der gefordert werden möchte.

Ein Junghund, ist er auch noch so klein, braucht natürlich noch viel Erziehung, Geduld und Konsequenz, aber ihn durchs Leben zu begleiten, macht einfach nur Spaß. Auch den Besuch einer Hundeschule / Welpenschule finden die vier Geschwister bestimmt spannend.

Haben die Kleinen Sie genauso angesprochen wie mich? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und die Welpen können nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Petra Niebuhr


Vermittlung Hunde

Telefon: (0171) 12 46 03 2
E-Mail: petra.niebuhr@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum