Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Tosta

Als Gebärmaschine missbraucht und zum Sterben allein gelassen

ZurückWeiter

Tostas Besitzer kontaktierte uns Anfang Juni, und wir waren schockiert beim Anblick der einst so stolzen Cane-Corso-Hündin: sie war nur noch Fell und Knochen, wog gerade einmal 20 kg – anstatt der üblichen 40-45 kg für diese Rasse – und hatte an der Achsel einen eitrigen Abszess. Wir bezahlten dem Züchter einen Tierarztbesuch, bei dem Tosta leider auch noch Diabetes diagnostiziert wurde, und kauften das lebensrettende Insulin und Spezialfutter. Doch obwohl wir dem Besitzer genau erklärten, wie das Insulin gelagert und zweimal täglich verabreicht werden muss, wurden die Behandlungen nicht richtig durchgeführt. Tosta drohte zu sterben, aber erst nach langen Verhandlungen überließ der Besitzer sie uns, und wir konnten sie in die LIDA in Olbia bringen.

Dort waren nicht nur die Mitarbeiter*innen, sondern auch die Leiterin Cosetta zutiefst geschockt über den Zustand des Hundes und wütend auf den Mann, der auf Sardinien bekannt dafür ist, wie schlecht er seine Hunde behandelt. Tosta ist nun endlich in Sicherheit, in den erfahrenen Händen der Tierärzt*innen der LIDA, und wird dort engmaschig betreut. Doch wie Sie sich sicher vorstellen können, ist die Therapie für Tosta aufwendig und sehr teuer. Und hier kommen Sie, liebe Spender und Spenderinnen ins Spiel: Wir brauchen jeden Euro an Unterstützung. Unsere bisherigen Ausgaben für Insulin und Spezialfutter belaufen sich auf 250 EUR. Für Tostas weitere Insulinbehandlung und Futter werden sicherlich noch 1500 EUR hinzukommen.

Können Sie uns helfen, diesen immensen Betrag zu stemmen? Wenn Sie dazu beitragen wollen, dass aus der tapferen Tosta wieder eine stolze Cane-Corso-Hündin wird, deren Leben als ein geliebtes Tier endlich beginnen kann, spenden Sie bitte unter "Tostas Rettung" auf unser Vereinskonto oder via PayPal. Jeder Beitrag hilft!

Tosta bedankt sich herzlich bei Ihnen!

Spendeneingang

030,00 Euro Kirsten
025,00 Euro Nicola
100,00 Euro Charlotte R.
010,00 Euro Karin M.
015,00 Euro Gabriele
100,00 Euro Jörg und Alexandra N.
015,00 Euro Monika
030,00 Euro Rocco L.
020,00 Euro Beate R.
100,00 Euro Gabriele
080,00 Euro Marianne D.
200,00 Euro Leonore M.
040,00 Euro Brigitte B.
002,00 Euro Gabriele

Sollten mehr Spenden eingehen als benötigt, wird dieses Geld einem anderen SOS- oder Patenschaftstier helfen!


18.11.2022 - Tosta – die tapfere Carne-Corso Hündin fliegt nun zwischen den Sternen umher

ZurückWeiter

Die traurige Geschichte von Tosta begann vor ungefähr fünf Jahren, als sie als kleiner Welpe auf diese Welt kam. Viele Jahre lebte sie bei einem Mann, der auf Sardinien dafür bekannt ist, wie schlecht er seine Hunde behandelt, und wurde missbraucht, um zahlreiche kleine Cane-Corso-Welpen zu gebären und zu säugen. Als sie dann krank wurde, hat man sie sich selbst zum Sterben überlassen.

Glücklicherweise schauten die Kolleginnen und Kollegen unseres Kooperationstierheimes der L.I.D.A. in Olbia nicht weg und nahmen die arme Seele bei sich auf. So war Tosta das erste Mal in ihrem Leben in Sicherheit. Liebevoll kümmerte man sich um sie und hoffte darauf, dass sie irgendwann noch die schönen Seiten des Hundelebens erfahren darf.

Doch nach drei aufopferungsvollen Monaten, kam die traurige Nachricht von Tierheimleiterin Cosetta:

„Unser heutiger Abend ist mit großer Traurigkeit erfüllt, denn heute mussten wir Tosta gehen lassen. Leider hat der Tumor, der sie befallen hatte, trotz all unserer Bemühungen ihren ganzen Körper eingenommen und sie sprach nicht mehr auf die Therapie an. Ihre Blutzuckerspitzen waren so hoch, dass manchmal der Insulinspiegel nicht einmal mehr messbar war. Wir haben alles getan, doch Tosta fliegt nun zwischen den Sternen umher und muss nicht mehr leiden“.

Nach all dem Leid, das Tosta viele Jahre erleben musste, tröstet es ein wenig zu wissen, dass sie nun ein schmerzfreies Leben im Hundehimmel leben darf. Dennoch stimmt es uns auch traurig, denn wir hätten Tosta von Herzen ein anderes Hundeleben gewünscht – das Leben ist einfach ungerecht.

An dieser Stelle möchten wir uns einmal bedanken – bei Ihnen, liebe Spenderinnen und Spendern, die so zahlreich für „Tostas Rettung“ gespendet haben und dafür sorgen konnten, dass sie so in der L.I.D.A. gut versorgt werden konnte. Aber auch bei allen aus der L.I.D.A. in Olbia, die sich so aufopferungsvoll um die tapfere Tosta gekümmert haben und ihr so zumindest noch drei liebevolle Monate geschenkt haben.

„Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung“ – Mach es gut, liebe Tosta und genieße endlich dein Leben ohne Schmerzen und ohne Leid. Wir werden dich immer als die tapfere Hündin in Erinnerung behalten, die du warst.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Spendenbetreuung:

Ansprechpartner

Ines Paschmanns


Betreuung SOS Aufrufe/Sonderaufrufe,
Betreuung Allgemeine Spenden

Telefon: (0152) 34 22 19 40

E-Mail: ines.paschmanns@streunerherzen.com



Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
BLZ 370 502 99
Konto 157284821

IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33



Für das Anzeigen der PDF-Dateien brauchen Sie einen PDF-Reader. Laden Sie sich hierfür den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe runter.

  Spendenformular147 KB


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum