Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Gabriele

Angeschossen um zu sterben - gekämpft um zu leben!

ZurückWeiter

Videos von Gabriele:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2018

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 62 cm

Gewicht:
ca. 35 kg

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
1.Test Filarien positiv - in Behandlung, Rest negativ

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
Lahmheit rechtes Vorderbein, vermutlich alte Verletzung


Aufenthaltsort:
41066 Mönchengladbach



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:

Hunde:

Kinder:

Jagd:
noch nicht erkennbar

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne, kein Muss

Hundeschule:
bedingt



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Alle Hunde wurden einmalig einem Tierarzt vorgestellt zur Blutprobenabnahme für den Mittelmeercheck. Hier erhält der Hund einen Erstcheck (Ohren, Augen, Zähne, etc.). Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Hunde, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.


Darf ich Ihnen den schönsten und tollsten Hund der Welt vorstellen? Gabriele, ein großer Schatz, mit einem super Charakter und einem noch größeren Herzen!

Gabriele wurde von zwei lieben Frauen im Mai 2019 in einem ganz schlimmen Zustand gefunden. Angeschossen und voller Schrot lag der lebensbedrohlich verletzte Gabriele- einfach seinem Schicksal überlassen- da. Obwohl Gabriele wahnsinnige Schmerzen gehabt haben muss, wedelte er freundlich mit dem Schwänzchen, als er Menschen erblickte. Die beiden Frauen boten ihm Essen und Wasser an, doch Gabriele konnte sich nicht mehr rühren, seine Verletzungen waren zu schwer. Dass er dort überhaupt gefunden wurde, grenzt an ein Wunder. So informierten die beiden Damen unser Partnertierheim, die L.I.D.A. in Olbia auf Sardinien. Schnell kamen drei Helfer, hoben Gabriele auf eine Trage und fuhren ihn in Sicherheit. Dort angekommen, wurde er an den Tropf gelegt und seine zahlreichen Schusswunden gereinigt und versorgt.

Inzwischen sind Gabrieles Wunden lange verheilt und der große Rüde hat sich zu einem besonders schönen und stattlichen Hund entwickelt. Doch leider hat Gabrieles Vergangenheit Spuren hinterlassen. Zurückgeblieben ist eine Lahmheit des Vorderbeins und hier muss abgeklärt werden, ob es evtl. an den Schussverletzungen liegt und was man tun kann. Darum suchen wir für Gabriele einen Platz, an dem man bereit ist, den wunderschönen Rüden auf dem Weg in ein schmerzfreies Leben zu begleiten.

Am 24.Juli 22 durfte Gabriele auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. Seine Pflegefamilie schwärmt von ihm in den höchsten Tönen:

"Gabriele ist ein hochintelligenter Hund, der sich sofort an das Leben in einer Familie angepasst hat. Er war von der ersten Sekunde an stubenrein, ist im Haus ruhig, macht nichts kaputt und kann ohne Probleme fünf Stunden mit seinem Hundekumpel alleine bleiben. Gabriele ist sehr verschmust und für Streicheleinheiten jederzeit zu haben. Er ist sehr lieb und gut abrufbar.

Er geht gerne spazieren und läuft inzwischen sehr gut an der Leine. Andere Hunde, Menschen, Radfahrer, Roller, Kinderwagen oder Straßenverkehr stellen für Gabriele überhaupt kein Problem dar, er meistert jede neue Situation souverän. Er kann bereits Sitz und kommt freudig angelaufen, wenn man die Leine zum Spaziergang in die Hand nimmt. Auch im Auto fährt Gabriele ruhig und problemlos mit.

Zur Zeit bekommt Gabriele Antibiotika, da bei ihm eine Halsentzündung mit Lymphknotenvergrößerung sowie Herzwürmer festgestellt wurden. Die Spaziergänge werden auf maximal 1,5 km begrenzt, da Gabriele dann anfängt mit dem rechten Vorderbein zu hinken. In ländlicher Umgebung läuft er schon ohne Leine. Wasser liebt er, er setzt sich hinein und beobachtet ganz ruhig die Strömung.

Wer einen superlieben, verschmusten und braven Hund sucht und keine großen Wanderungen oder Radtouren mit dem Hund machen möchte, für den ist unser Gabriele eine gute Wahl."

Gabrieles ganzes Aussehen und Auftreten deutet darauf hin, dass in seinen Vorfahren ganz sicher Maremmani waren. Das ist eine wunderbare Herdenschutzhund-Rasse, darum sind an Gabrieles Vermittlung besondere Anforderungen geknüpft:

- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.

Informieren Sie sich auf unserer Homepage über den Maremmano. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wir denken, dass Gabriele sehr gute Herdenschutzhund- Eigenschaften besitzt und sich auch territorial zeigt. Wenn Sie also einem guten Wächter ein Zuhause bieten wollen, liegen sie bei unserem schönen Gabriele sicher richtig.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Gabriele auf seiner Pflegestelle kennenzulernen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Gabi Schaumburg


Vermittlung Hunde

Telefon: (0162) 18 59 25 0
E-Mail: gabi.schaumburg@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum