Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Baldo

Schokobraune aktive Schmusebacke

ZurückWeiter

Videos von Baldo:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.01.2014

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 55 cm

Gewicht:
ca. 20 kg

Geschlecht:
männlich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:
-

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
1. Test: Leishmaniose positiv - in Behandlung, Babesiose positiv - symptomfrei, Rest negativ

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
96346 Wallenfels



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
✔ , ab ca. 10 Jahren

Jagd:

Haltungsbedingungen

Garten:

Zweithund:
gerne, kein Muss

Hundeschule:



Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Alle Hunde wurden einmalig einem Tierarzt vorgestellt zur Blutprobenabnahme für den Mittelmeercheck. Hier erhält der Hund einen Erstcheck (Ohren, Augen, Zähne, etc.). Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Hunde, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.


Baldo wurde einer Kollegin bei ihrem Besuch unseres Kooperationstierheims Anfang 2022, der L.I.D.A. in Olbia, von seinem Pfleger besonders ans Herz gelegt. Der anhängliche Rüde hat das traurige Schicksal, als Jagdhund auf Sardinien geboren zu sein und sein bisheriges Leben bei einem Jäger verbracht zu haben. Jagdhunde dienen oft nur dazu, ihren Job zu erfüllen, leben fast ausschließlich in kleinen Verschlägen, bekommen nur unregelmäßig Futter und werden lediglich zur Jagd aus diesem tristen Gefängnis herausgeholt. Taugen die Vierbeiner irgendwann nicht mehr zur Jagd, so werden sie bestenfalls ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen.

Baldo ist einer dieser bedauernswerten Jagdhunde. Jedoch hatte er großes Glück, Anfang Juni 2022 auf eine liebevolle Pflegestelle ausreisen zu dürfen. Nach den ersten Wochen berichtet sein Pflegefrauchen von einer liebenswerten und für sein Alter agilen Neugiernase, die offenbar verständlicherweise viel Nachholbedarf zu haben scheint.

Mit den vorhandenen Hündinnen und den Rüden im Haushalt versteht Baldo sich prima, auch wenn er immer versucht, sich in den Vordergrund zu drängeln, um die Streicheleinheiten zu erhaschen, auf die er jahrelang schmerzlich verzichten musste. Vermutlich ist er noch nie an der Leine gelaufen, hat auf den Spaziergängen stets die Nase am Boden und inhaliert alle Gerüche, so als könnte er was verpassen. Wir sind uns ziemlich sicher, dass er tatsächlich sein ganzes Leben in einem Verschlag gehalten wurde und lediglich einmal pro Woche zur Jagd herausgeholt wurde, was sein ungestümes Verhalten erklären würde. Mit der nötigen Zeit und Übung wird er bestimmt bald begreifen, dass er nicht wieder in sein altes Leben zurück muss und die täglichen Spaziergänge ab sofort zu einem Alltags-Ritual gehören.

Baldo kann noch nicht gut allein bleiben und verfolgt sein Pflegefrauchen im Haus auf Schritt und Tritt. Wenn sie von einem zum anderen Zimmer läuft und die Tür hinter sich schließt, steht er in Nullkommanix hinter ihr. Baldo öffnet problemlos alle Türen, die nicht abgeschlossen sind. Männer sind ihm zum jetzigen Zeitpunkt noch sehr suspekt - mit den hundeerfahrenen, sieben und acht Jahre alten Nachbarkindern hingegen hat er keinerlei Probleme. Er apportiert gerne den Ball, hat große Freude an Suchspielen und liebt es, Leckerchen im Garten aufzuspüren. Baldo ist ein sensibler, sehr verschmuster Rüde, der vom Verhalten her deutlich jünger wirkt, als er ist.

Baldo ist insgesamt noch ein recht unsicherer Hund, der souveräne, geduldige und klare Menschen an seiner Seite benötigt, die ihm die Sicherheit geben, die er braucht. Er bindet sich schnell an eine Bezugsperson, sofern diese weiblich ist und wird bestimmt ein toller, treuer Begleiter werden. Gegen einen vorhandenen Ersthund im neuen Zuhause hat Baldo sicher nichts einzuwenden, ist aber keine Bedingung für seine Vermittlung. Der Besuch einer Hundeschule und geistige Auslastung wie z.B. Mantrailen oder Dummysuche gehören für Baldo zum Pflichtprogramm - ebenso ein gut eingezäunter Garten.

Da Baldo Segugio-Gene in sich trägt, können Sie sich auf unserer Homepage über die entsprechenden Rasseeigenschaften informieren Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wenn der schokobraune Rüde Ihr Herz berührt hat, Sie die Bedingungen für ihn erfüllen und ihm ein Zuhause schenken möchten, melden Sie sich gerne bei mir.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Baldo auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Beate Roeder


Vermittlung Hunde

Telefon: (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
E-Mail: beate.roeder@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum