Sprache: it | de


Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch






"Tiere suchen ein Zuhause" auf Sardinien

Simone Sombecki hat uns Ende September 2021 zu unseren Projekten auf Sardinien begleitet. Die Sendung rund um die STREUNERHerzen wurde am 30.01.2022 um 18.00 Uhr im WDR gezeigt.

Es lohnt sich die Teile unserer Arbeit anzuschauen.

Hier gelangen Sie auf den Beitrag in der Mediathek des WDR!

   




Was muss und kann ich tun, wenn ich ein Tier im Urlaub auf Sardinien finde?

Sardinien ist wunderschön, eine Trauminsel, die jeden Besucher in seinen Bann zieht. Traumhafte Strände, türkisblaues Meer, duftende Macchia, unberührte Natur im Hinterland, idyllische Dörfchen.

Doch Sardinien ist nicht nur Traumurlaub - viele Urlauber werden mit dem auf der Insel allgegenwärtigen Tierelend konfrontiert. Struppige, kranke Katzen prägen manches Straßenbild, hungrige, abgemagerte Katzen siedeln sich an Hotelanlagen an, in der Hoffnung, von den Küchenabfällen satt zu werden. Man sieht Kitten, die mangels Kastrationen ungewollt das Licht der Welt erblicken, mit verklebten Augen und Nasen kämpfen sie jeden Tag ums Überleben.

Was ist, wenn Sie so ein Tier finden? Worauf müssen Sie achten, was müssen Sie befolgen? Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.




Geprüfte Organisation nach §11

NewsTicker!




21.09.2022

Ein Körbchen für Ihren Herzenshund

Die feuchte und nasse Jahreszeit steht unseren Hunden auf Sardinien schon bald bevor. Besonders hart wird es wieder einmal die Hunde in unserem Kooperationstierheim Canile Comunale Tortoli treffen, denn dort gibt es in vielen Gehegen nicht einmal ein Plastikkörbchen oder einen erhöhten Liegeplatz, der ihnen zumindest etwas Schutz vor dem harten, nasskalten Betonboden bietet.

Lesen Sie hier, wie Sie Ihrem persönlichen Herzenshund helfen können.

   


16.09.2022

Seven sucht Urlaubsbetreuung oder endlich sein Traumzuhause

Wir suchen für den Rüden Seven eine Urlaubsbetreuung vom 13.10.-21.11.2022 oder - noch besser - sein Traumzuhause für immer.

Seven ist ein kräftiger großer Maremmano-Mischlingsrüde, der nicht nur traumschön ist, sondern auch einen tollen Charakter besitzt. Der junge Rüde ist seit März 2022 in Deutschland in seiner Pflegefamilie und hat dort seinen ersten Schliff bekommen. Natürlich ist er noch nicht perfekt und darf gerne weiter gefordert und gefördert werden. Wenn Sie sich vorstellen können, Seven zu begleiten, ihn zu adoptieren oder ihm wenigstens eine Urlaubsvertretung bieten können, dann rufen Sie mich gerne an.

Hier erfahren Sie mehr und gelangen auf Sevens Vermittlungsseite.

   


15.09.2022

Voody – sein Leben hing am seidenen Faden...

Voody lebte bei einer Familie in einem Mehrfamilienhaus und war gern gesehener Gast im Innenhof dieses Hauses. Dort wurde er versorgt und hatte eigentlich ein schönes Katerleben. Aber schleichend änderte sich sein sorgloses Leben, denn aufgrund einer Infektion, die er sich irgendwo zugezogen hatte, veränderte sich auch Voody.

Lesen Sie hier vom zweiten Leben, das Voody geschenkt wurde, und von dem, was wir uns für ihn wünschen.

   


14.09.2022

So viel Glück in so viel Unglück...

Über 10 Tage ist es nun her, dass die bedauernwerte Hündin, die wir Diva tauften, von unseren Helfern vor Ort auf der Straße aufgefunden wurde. Ausgemergelt, ausgehungert - und offensichtlich Mama geworden.
Doch so sehr auch unsere Helfer die Umgebung absuchten, keine Welpen weit und breit. Also wurde Diva erst einmal eingepackt, denn sie brauchte dringend medizinische Hilfe.

Doch es ließ unseren Kollegen vor Ort keine Ruhe, immer und immer wieder fuhren sie zurück und suchten die Babys... Und dann, nach 10 Tagen, der große Erfolg! Divas Babys wurden gefunden, 5 wunderschöne, aber sehr hungrige Racker.

Man kann sich vorstellen, wie riesig die Freude war! Für Diva, für die Babys und natürlich für die Kollegen vor Ort. Die Babys waren ausgehungert und haben erstmal richtig was verputzt...

Und hier kommen SIE ins Spiel - geben Sie den Kleinen Namen und sorgen Sie so dafür, dass die Erstversorgung gesichert ist. Futter, Tierarzt, Mikrochip... all dies muss finanziert werden.

Sehen Sie hier nach, welche zuckersüßen kleinen Wesen unbedingt einen schönen Namen und damit einen sicheren Einstieg ins Leben bekommen sollten!

   


13.09.2022

Werden Sie Futterpate für eine (oder mehrere) unserer Koloniekatzen!

Kennen Sie auch das Märchen der Gebrüder Grimm "Tischlein deck dich"?

Darin kommt ein Zaubertisch vor, der durch Zauberhand mit Speisen gefüllt wird, wenn man den Spruch "Tischlein deck dich" ruft. So einfach ist das für unsere Koloniekatzen leider nicht, denn das Futter muss gekauft werden, die Betreuer der Kolonien müssen zu ihnen hinfahren und ihre Näpfe füllen. Wie schön wäre es, wenn es auch für uns so einfach wäre.

Vielleicht kein Märchen, aber angelehnt daran, wünschen wir uns für unsere Koloniekatzen auch Menschen, die "Tischlein deck dich" denken und für unsere Katzen die "Napf-Füller" werden.

Hier können Sie lesen, was wir uns wünschen.



13.09.2022

Kater Mini – unser kleiner großer Kämpfer sucht wieder...

Nach den anfänglichen Startschwierigkeiten im neuen Zuhause hatten wir eigentlich auf ein Happy End für unseren Kater Mini gehofft... Sie erinnern sich bestimmt an seine Geschichte: Katerchen Mini ist vor ca. 2 Monaten zu der ebenfalls blinden Katze Ariel und zwei lieben Zweibeinern gezogen. Mini wurde mit offenen Armen empfangen und wir kümmerten uns gemeinsam mit Ihnen, liebe Spender:innen, um die Abklärung seiner neurologischen Auffälligkeiten, die seinem neuen Frauchen und Herrchen sofort nach Ankunft des Katerchens auffielen. Mit Ihrer Unterstützung konnten wir ein MRT anfertigen lassen und das Ergebnis war schockierend: Feststeht, dass Mini als Kitten eine Schädelfraktur erlitten hat, die mit großer Wahrscheinlichkeit von Schlägen auf die rechte Seite des Kopfes herrührte. Sein Trommelfell im rechten Ohr ist nicht mehr vorhanden und er kann sein linkes Ohr fast nicht bewegen. Es ist einfach unfassbar, was dieses arme Geschöpf zusätzlich zu seinem Autounfall in seinem jungen Leben bisher schon erleben musste.

Nun suchen wir für Mini das passende Zuhause und benötigen Ihre Hilfe. Lesen Sie hier, wie Minis neue Zuhause sein sollte.

   


11.09.2022

Paperino nach seiner 1. OP – hat er alles geschafft?

Sie erinnern sich noch an Paperino, unser Entlein mit den krummen Beinchen, für den wir vor einigen Monaten dringend um Hilfe gebeten hatten? Dank Ihrer Spenden konnten wir einen Teil der Kosten für den liebenswerten Kerl stemmen – vielen Dank dafür.

Anfang Juli war es so weit und Paperino konnte in unserer Kooperationspraxis Pingen Navarra in Pulheim erfolgreich am 1. Beinchen operiert werden.

Warum wir jedoch nach wie vor auf Ihre Unterstützung angewiesen sind, lesen Sie hier.

   


08.09.2022

Wir verlassen das Tierheim am 10.09. ...

nach Taufkirchen:



  Miranda , Umba , Fiocco und Tigru im Glück

   


  Nociolino Nonno , Giannittedda und Ugo Carino kommen in Pflege

   


nach Viernheim:



  Nocciolino , Giakarta , Chloe und Sheila im Glück

   


  Wespa , Wolke , Vincenco und Venasio im Glück

   


  Ursel im Glück und Nemo , Gigia und Blanche kommen in Pflege

   


und nach Pulheim:



  Olbia , Peppe , Fritella und Bambolino Bello im Glück

   


  Bolfo , Paula , Wamba und Umami im Glück

   


  Nereo , Laika Bianca , Star und Cardo kommen in Pflege

   


  Lauretta , Lynn , Milva und Adele kommen in Pflege

   


  Xavier , Grazianeddu , Gianna und Paolo kommen in Pflege

   



08.09.2022

Mater Ospedale – eine für uns neue Katzenkolonie

Im Außenbereich des Krankenhauses in Olbia leben ca. 15 Katzen, die von einer tierlieben Frau auf eigene Kosten gefüttert und umsorgt werden. Diese Frau bat uns nun um Hilfe, weil sie es allein nicht mehr schaffen kann.

Lesen Sie hier, worum es dieses Mal geht.

   


08.09.2022

Endstation Tierheim oder vielleicht doch endlich ein Zuhause für immer?

Piniba braucht dringend Ihre Hilfe. Die stolze, große Hündin hat nach sechs Jahren ihr geliebtes Zuhause verloren. Sie konnte inzwischen zwar auf einer Pflegestelle mit zwei weiteren Hunden unterkommen, wird diese aber wieder verlieren, da sie im Haus nur bedingt mit den vorhandenen Hunden klarkommt. Piniba zeigt ihren Unmut in kleinen Drohgebärden ihren Artgenossen gegenüber. Zu den Menschen hingegen ist sie immer lieb und sehr verschmust. Sie bindet sich sehr stark, möchte ihre Menschen für sich ganz allein haben und die ungeteilte Aufmerksamkeit genießen.

Daher benötigt Piniba dringend einen Platz als Einzelprinzessin, in einer Familie, in der sie endlich ankommen und für immer bleiben darf. Es eilt wirklich sehr. Bitte schauen Sie doch mal, ob sie für Piniba nicht genau so ein Plätzchen frei haben.

Hier gelangen sie zu Pinibas Vermittlungsseite

   


07.09.2022

Angelo – der Engel mit gebrochenen Flügeln

Wer Angelo das erste Mal auf der Straße nach Hilfe mauzend gesehen hat, das wissen wir nicht. Ganz sicher hat ihn jeder irgendwie bemerkt, denn seine Pein war nicht zu übersehen. Angelo wurde in Luogosanto gefunden, einem kleinen Ort im Hinterland von Arzachena. Berühmt für seine Quelle la Filetta wird dieser -im Winter verschlafene- aber in der Hochsaison gut frequentierte Ort auch immer beliebter bei Touristen. Angelo fiel buchstäblich vom Himmel, denn er stammt nicht aus Luogosanto.

Lesen Sie hier seine bisherige Geschichte und wie wir ihm gemeinsam helfen können.

   


07.09.2022

Wunderschöne Susan sucht ihr Traumzuhause

Susan, die ehemalige Koloniekatze aus Sardinien, hat es nach Deutschland auf eine Pflegestelle geschafft. Leider kommt sie dort aber mit einer vorhandenen Katze nicht gut klar, so dass wir für die Süße nun dringend eine neue Pflegestelle oder am besten natürlich ein Endzuhause suchen.

Lesen Sie hier, wie Susan Ihr Leben bereichern könnte.

   


06.09.2022

Der Reise-Countdown läuft, aber...

...uns fehlen noch immer Traumerfüller, die unseren Schützlingen die Reise in ein neues Leben ermöglichen.

Dabei haben wir wieder die Möglichkeit, einige Notfelle reisen zu lassen. So hat zum Beispiel der arme Kater Grazianeddu eine Pflegestelle gefunden und könnte reisen. Und auch für den Hunde-Opa Nemo gibt es eine tolle Familie, die ihn in Pflege nehmen will, damit er nicht nach so vielen Jahren allein im Zwinger sitzen bleiben muss. Die wunderbare Olbia, die sich aufgegeben hat oder auch der kleine Star, der ganz dringend nach Deutschland reisen muss um hier in ärztliche Behandlung gehen zu können...

Bitte schauen Sie doch noch einmal, ob Sie nicht dem ein oder anderen unserer Schützlinge als Traumerfüller helfen möchten.

Hier sehen Sie alle unsere Tiere, die derzeit zwar eine Stelle in Deutschland, aber noch keinen Traumerfüller haben.



05.09.2022

Toby- ein Rüde mit drei Namen braucht Ihre Hilfe

Toby, Pinky, Lui – ein kleiner älterer Rüde mit drei Namen und drei Leben braucht dringend Ihre Hilfe, damit er auch sein drittes Leben richtig genießen kann.

Lesen Sie hier, warum das so ist und wie Sie ihm helfen können.

   


05.09.2022

Capo Coda Cavallo- Katzenfamilie in elender Verfassung

Erinnern Sie sich noch an unseren Aufruf im Januar 2022?

Hier gibt es ein Update und gleichzeitig beenden wir diesen Aufruf.

   


03.09.2022

Albano - ein Held hinter Gittern!

Albano wurde als Welpe als Blutspendehund in einer Klinik auf Sardinien gehalten. Sein Tag verlief immer gleich. Er lebte in einem Zwinger, durfte tagsüber kurz zum Erleichtern raus und ansonsten wurde er klinisch steril gehalten. Ständige Transfusionen rettete zahlreichen Hunde das Leben, aber sein Leben blieb auf der Strecke. Als 2021 die Klinik geschlossen wurde, war Albano schon 6 Jahre. Wir übernahmen ihn und er kam in eine Pension auf Sardinien, wo er die nächsten Monate auf das Leben außerhalt der Klinik trainiert wurde.

Am 17.07.2021 fanden wir eine Pflegestelle und Albano durfte nach Deutschland einreisen. Sei Glück dauerte 10 Monate, dann war der Rüde der Familie überfordert und markierte alles. Albano musste ausziehen. Leider fanden wir so schnell keine andere Pflegestelle und er kam in eine Hundepension. Ich weiß noch als ich ihn in seinen Zwinger brachte, mit welchen Augen er mich anschaute. Ich werde es niemals vergessen. Sein letztes Handeln war, mich anzuspringen, die Pfoten um mich zu legen und festzuhalten. Seitdem lebt Albano wieder in einem Gehege. So vergeht Tag für Tag, Woche für Woche und Monat für Monat, ohne dass sich bisher eine neue Pflegestelle oder sogar ein Zuhause für Albano gemeldet hat.

Dabei berichtet die Pension nur Gutes von Albano mit den richtigen Voraussetzungen für ihn.

Ich versuche nun auf diesem Weg auf sein Schicksal und sein Wesen aufmerksam zu machen und suche dringend die passenden Menschen für diesen wunderschönen und charakterlich starken, aber guten Hund.

Wird Albano weitere Jahre hinter Gittern verbringen müssen? Sollte er nicht als Held geehrt und ein friedvolles Leben erhalten?

Hier gelangen Sie auf seine Beschreibung, seine Bilder und sein neues Video.

Bitte melden Sie sich bei mir, wenn Sie eine Möglichkeit für Albano haben. Entweder telefonisch unter (0177) 32 68 50 9 oder per Email stefanie.richter@streunerherzen.com

   


03.09.2022

Menschenfreund Pito hat höllische Schmerzen

Pito war einst ein Kater unter vielen und lebte in einer Katzenkolonie, wo er zwar mit Futter versorgt wurde, den Menschen aber äußerst skeptisch gegenüber war und ihnen stets aus dem Weg ging. Im Zuge einer unserer Kastrationsaktionen wurde er eingefangen und kastriert und verbrachte die anschließende Genesungszeit in einem kleinen Käfig in der LIDA. Nachdem er sich von der OP erholt hatte, wurde er in die große Katzenkolonie der LIDA gesetzt, aber das war nun gar nicht mehr nach seinem Geschmack: er hatte die menschliche Zuneigung so lieben gelernt, dass er sich schnurstracks zurück zu den Käfigen der Krankenstation begab. Glücklicherweise erfüllte sich sein Traum von einem Leben in einer Familie und er durfte vor sieben Wochen auf eine liebe Pflegestelle nach Deutschland reisen. Doch nun hat sich gezeigt, dass er dringend unsere Hilfe braucht.

Lesen Sie hier, was Pito für eine Diagnose erhalten hat.

   


02.09.2022

24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche - Wann darf ich endlich aus dem Käfig raus?

Unser weißer Schmusebär Grazianeddu wurde vor vielen Wochen, inzwischen sind es Monate, mit schweren Bissverletzungen in unser Partnertierheim, die L.I.D.A. Olbia, gebracht. Dort wurde der sehr verschmuste und menschenbezogene Kater gesund gepflegt, doch jetzt sitzt er in seinem kleinen Käfig buchstäblich fest: Er ist Träger des FIV-Virus und kann deshalb nicht zu den anderen Katzen auf die betreute Kolonie entlassen werden.

24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche, seine Augen erzählen Ihnen, was das für ihn bedeutet.

Um ihn dort herauszuholen, benötigen wir Ihre Hilfe!

Haben Sie die Möglichkeit, Grazianeddu einen Pflegeplatz anzubieten oder ihm evtl. direkt ein liebevolles Zuhause mit gesichertem Freigang zu schenken? Dann zögern Sie bitte nicht und melden sich bei mir unter 02202 - 96 28 29 2 oder per Email bernadette.brandt@streunerherzen.com

Bringen Sie Grazianeddus Augen zum Leuchten!

Hier gelangen Sie zur Vermittlungsseite von Grazianeddu.

   


01.09.2022

Regina - Wenn Ignoranz ein Hundeleben beinahe zerbrechen lässt!

Der einst so niedliche Mops Regina wurde auf Sardinien angeschafft, um mit ihr zu züchten. Irgendwann bemerkte ihr ehemaliger Besitzer, dass mit dieser Hündin nicht viel Geld zu verdienen ist. Zu ihrem außergewöhnlichen Aussehen gesellte sich 2021 eine aktive Leishmaniose, was den Besitzer jedoch nicht weiter interessierte. Er verwehrte ihr die dringend benötigte Therapie und ihr Zustand verschlechterte sich rapide.

Er entschied, Regina sterben zu lassen! Lesen Sie hier, wie es mit dem bedauernswerten Geschöpf weiterging.

   


31.08.2022

Kastrationen – das A und O zur Beseitigung des Streunerelends

Ein älteres Ehepaar besitzt ein Ferienhaus in Monte Petrosu, südlich von Olbia, wo sich diverse Katzenkolonien befinden. Wenn sie vor Ort sind, füttern sie die Katzen und schauen, ob alles in Ordnung ist. Jetzt haben sie zwei neue Würfe entdeckt.

Hier lesen Sie, wie die Lage ist und wie Sie helfen können.

   


31.08.2022

Sfigato - ital. für ‚Unglücksrabe‘ - ist der Name ‚Programm‘?

Sfigato lebte ehemals auf der Kolonie in Murta Maria (in der Nähe von Olbia) hinter dem Hotel Daniel. Das Leben auf der Straße spielte Sfigato damals gleich zweimal übel mit: zuerst fand man ihn mit einer schlimmen Augeninfektion, die aber erfolgreich durch die sardischen Kollegen therapiert werden konnte. Wochen später fand man ihn -durch einen Unfall- schwer verletzt im Straßengraben. Mehrere Monate wurde er gesund gepflegt und konnte dann endlich auf eine liebevolle Pflegestelle nach Deutschland ausreisen. Aber auch hier ist er noch nicht der Glückspilz, der er eigentlich sein möchte.

Hier gelangen Sie auf Sfigatos Vermittlungsseite.

   


28.08.2022

Fanny – und dann musste es ganz schnell gehen

Fanny durfte beim letzten Transport mit aufspringen. Die Pflegestelle hat sofort gemerkt, dass hier was nicht stimmt und ganz schnell reagiert. Der lieben Junghündin konnte geholfen werden.

Bitte lesen Sie hier, was mit Fanny geschah.

   


28.08.2022

Rocco – Ausgesetzt, vergessen, gesehen, gefunden und jetzt?

Während der Saison erreichen uns täglich Touristennotrufe. Und so war auch Rocco ein ganz ‚normaler‘ Touristennotruf. Wir wurden kontaktiert und bekamen die Information, dass es im Hotel Rocce Sarde in San Pantaleo einen Kater gibt, dem es nicht gut geht. Ob verletzt oder krank, das war zu Beginn noch nicht ganz eindeutig. Nachrichten wurden ausgetauscht, Telefonate geführt. Und es sollte ‚ganz dicke‘ kommen.

Lesen Sie hier, wie Sie Kater Rocco helfen können.

   


28.08.2022

Tita - eine liebevolle Hundedame findet ihr Glück

Dieser Hundeschatz im besten Alter sollte erschossen werden. Tita wurde als Jagdhund nicht mehr gebraucht. So spielt das Leben auf Sardinien - wenn es denn die STREUNERHerzen und Sie nicht gäbe.

Heute hat Tita ihr Glück gefunden, nach einem langen Weg, den Sie begleitet haben. Wir sagen DANKE und lassen Sie teilhaben!

   


25.08.2022

Ferragosto – Urlaub für alle, aber nicht für uns!

Porto Istana ist einer der beliebtesten Badestrände südlich von Olbia und ein Tummelplatz für Streunerkatzen. In den angrenzenden Buchten gibt es einige einsame Ferienhäuser. Eine Touristin entdeckte an ihrem Ferienhaus knapp 18 Katzen. Da sie selbst im Tierschutz aktiv ist, kontaktierte sie uns, um für Hilfe bei den Kastrationen zu bitten. Der sardischen Familie, die das Ferienhaus vermietet und die selbst auf dem 6 Hektar großen Grundstück in einem der Häuser lebt, sind die Katzen über den Kopf gewachsen. Nach anfänglichem Zögern haben sie eingewilligt, dass wir alle Katzen kastrieren dürfen. Selbst die Touristin steht parat. Sie ist bereit uns in ihrem zweiwöchigen Urlaub zu unterstützen, die Katzen zu füttern und mit uns gemeinsam die Kastrationen zu organisieren.

Wie Sie helfen können, das Projekt zu starten, lesen Sie hier.

   


25.08.2022

Gesucht wird der rettende Anker in der Not

Virathus und Blue sind zwei zauberhafte junge Siam-Mix Brüder, die leider keinen guten Start ins Leben hatten.
Sie hatten kein liebevolles Umfeld.
Sie hatten kein weiches Körbchen mit bunten Deckchen.
Sie hatten keinen Menschen, der ihre Ankunft im Leben erwartungsvoll begleitet hat.

Ihre Mutter, eine abgemagerte kleine Streunerin -vermutlich zuhause rausgeworfen, da sie trächtig war - hatte Zuflucht hinter rostigen Mülleimern auf einem Parkplatz am Supermarkt auf Sardinien gesucht. Dort hockte sie mit verängstigtem Blick. So haben wir sie gefunden.
Da sie so nicht überlebt hätte, kam sie in unsere Obhut und hat vier kleinen Kätzchen das Leben geschenkt. In einem winzigen Käfig, aber immerhin in Sicherheit.

Zwischenzeitlich hat die Familie auf Pflegestellen in Deutschland umziehen dürfen.

Die zwei munteren, lebhaften, absolut liebenswerten Brüder sind gemeinsam umgezogen, da sie sehr aneinander hängen. Sie haben sich auf der Pflegestelle schnell eingewöhnt, finden sowohl andere Katzen als auch Hunde toll und hatten bereits Freigang.

Und hiermit beginnt das Problem und SIE kommen ins Spiel, als Retter in der Not! Virathus wurde bei einer Blutuntersuchung positiv auf FelV ( Katzenleukose ) getestet. Da Leukose für andere Katzen ansteckend ist, mussten die zwei schnellstens ihre Pflegestelle verlassen und gemeinsam umziehen. Leukose ist übrigens nur für andere Katzen ansteckend, nicht für Menschen und auch nicht für Hunde. Ungeschützter Freigang ist nun nicht mehr erlaubt und auf der neuen Pflegestelle sind die zwei jetzt in reiner Wohnungshaltung untergebracht.

Für Virathus und Blue, diese unternehmungslustigen, verschmusten Kobolde, eine Katastrophe. Sie gehen sprichwörtlich vor Frust die Wände hoch, verlieren ihre Lebensfreude.

Hinzu kam, dass Viriathus eine schwere Krankheit entwickelte, gegen welche aber inzwischen glücklicherweise eine Therapie gefunden wurde, die gut anschlägt. Viriathus geht es viel besser, doch steht er nach dem vielen Stress noch etwas neben sich und wird vermehrt Pflege und Aufmerksamkeit brauchen, um ins Leben zurückzufinden.

Die zwei süßen Kerlchen suchen dringend gemeinsam ein liebevolles Zuhause mit geschütztem Freigang. Andere – ebenfalls FeLV positive – Katzen können gerne vorhanden sein und die beiden Helden kommen auch prima mit Hunden zurecht.

Bitte melden Sie sich, wenn sie helfen können. Virathus und Blue, sie wollen doch nur ein Leben- ein Leben, das lebenswert ist. Lesen Sie hier mehr über die Brüder. Sie finden hier auch die Kontaktdaten der Vermittlerin.

   


25.08.2022

Carla - die richtige Entscheidung getroffen!

Vor einiger Zeit haben wir von Carla berichtet - eine bedauernswerte ältere Schäferhündin, die ihr ganzes Leben als Kettenhund verbracht hat und im Februar 2022 dann endlich mit einigen Baustellen im Gepäck auf eine liebevolle Pflegestelle nach Deutschland reisen durfte. Trotz, dass nur ein geringer Anteil des Geldes für die dringende Operation gespendet wurde, wollten wir nicht noch mehr Zeit verlieren und Carla wurde operiert.

Lesen Sie hier, was während der OP geschehen ist.

   


23.08.2022

Leo ist viel zu früh von uns gegangen

Leo, Dein Löwenherz, es schlägt nicht mehr. Wir können es kaum fassen. Nach einem Jahr in Deinem Traumzuhause, in dem Du über alles geliebt wurdest, traf es Dich ganz plötzlich. Aufgrund einer Lungenembolie, die sich durch eine Infektion gebildet hatte, musstest Du vom Tierarzt erlöst werden.

Lesen Sie hier den Abschied von Leo.

   


23.08.2022

Bunte Rasselbande – vier Katzen und vier holprige Geschichten

Was diese Miezen aber eint, ist eine gemeine Krankheit. Und somit prasseln auch die Kosten auf uns nieder.

Die Geschichte der Notfellchen und warum sie dringend Hilfe brauchen, lesen Sie hier.

   


19.08.2022

Ein neuer Platz soll zum langfristigen Glück führen: Ort der Geborgenheit für Katzen

Unsere bisherige Katzenpension für Touristennotfälle und kranke oder verunglückte Katzen wurde leider geschlossen. Maria Grazia, die uns viele Jahre als Zufluchtsort für Katzen mit ihrer kleinen Katzenpension unterstützt hat, hat privat einen neuen Weg eingeschlagen und die Pension geschlossen. Das war für uns ein harter Schlag, denn die zahlreichen Touristennotrufe, die bei uns eingehen, müssen natürlich versorgt werden.

Das hat unsere Kollegin Celine dazu veranlasst, zusätzlich zu dem Ort der Geborgenheit für Hunde, den Ort der Geborgenheit für Katzen zu erschaffen.

Lesen Sie hier, was bisher entstanden ist, wie Sie jetzt schon helfen können und begleiten Sie uns auch die nächsten Monate durch viele Neuerungen und Spendenaufrufe im Ort der Geborgenheit für Katzen.

   


18.08.2022

Nemo - Scheidung nach vielen Jahren Hundeehe

Nemo und Nociolino nonno sind schon viele Jahre Weggefährten, wirken wie ein altes Ehepaar. Für beide soll es, nach vielen Jahren der Entbehrung, noch einmal richtig schön werden. Die letzten Monate, Jahre sollen sie in Frieden, Liebe und Geborgenheit ein Plätzchen in einer Familie bekommen. Eine Familie oder Menschen, die einen alten Gefährten zu schätzen wissen, aber auch wissen, dass diese durchaus Defizite haben und ggf. auch die ein oder andere medizinische Baustelle mitbringen, wie schlechte Zähne, Arthrose, etc. Zeichen der schlechten Jahre in ihrem Leben und leider bei diesen beiden Hunden die Mehrzahl an Jahren.

Nun haben wir für den alten Nociolino Nonno ein tolles Pflegestellenangebot, sogar mit der Idee, dass er bleiben darf, wenn alles gut harmoniert. Eine Frau, die weiß worauf sie sich einlässt und sich gerade deswegen so einen alten Buben ausgesucht hat. Die Reise für Nociolino Nonno beginnt am 10.09.

Was passiert mit Nemo? Nemo wird zurückbleiben. Er wird den Herbst und Winter in einem kargen Gehege verbringen, wo der Wind durchpfeift, die Nässe beim Regen hineindringt und die Kälte in die alten Knochen kriecht. Wir haben leider keine Pflegestelle auf Sardinien, die Nemo mit nach Hause nehmen kann.

Daher suchen wir jetzt, kurz vor Ausreise von Nociolino Nonno, noch ein Plätzchen für unseren Jagdhundopa Nemo.

Wenn Sie ein Plätzchen als Pflegestelle oder Endstelle frei haben, dann freue ich mich sehr über Ihren Kontakt.

Vielleicht schaffen wir es gemeinsam, durch Verbreitung dieses Aufrufs, das unser altes Ehepaar gemeinsam die Reise antreten darf und jeder ein warmes Körbchen und Streicheleinheiten bekommt.

Hier gelangen Sie auf die Vermittlungsseite mit allen Informationen, Bildern und Videos zu Nemo.

Mein Herz schlägt für Nemo und ich hoffe, dass er nicht alleine im Gehege zurückbleiben muss und nicht verstehen wird, was mit seinem Gefährten passiert ist. Wenn auch Ihr Herz für Nemo schlägt, dann kontaktieren Sie mich bitte: Stefanie Richter unter 0177 - 32 68 50 9 oder per Email stefanie.richter@streunerherzen.com

   


17.08.2022

Das große Sommerloch

Im August beginnen in Italien und auf Sardinien die großen Sommerferien. Zahlreiche Menschen packen ihre Sachen und ihre Liebsten ein und machen sich auf die Reise. Eine freudige und spannende Zeit steht bevor.

Doch nicht für alle...Lesen Sie hier mehr.

Video von YouTube anschauen


12.08.2022

Tosta – Als Gebärmaschine missbraucht und zum Sterben allein gelassen

Tosta ist eine fünfjährige Cane-Corso-Hündin, die ihr bisheriges Leben eingesperrt in einem Zwinger lebte, um Welpen zu produzieren, die dem Züchter pro Tier gut 800 bis 1000 Euro einbringen können. Dann wurde Tosta krank, fraß nicht mehr und magerte schrecklich ab. Doch obwohl wir die Kosten ihrer medizinischen Behandlung übernahmen, verschlechterte sich ihr Zustand so sehr, dass sie Anfang Juli, dem Tod näher als dem Leben, in die LIDA kam.

Lesen Sie hier, wie Sie helfen können, das Schicksal der gepeinigten Hündin zum Guten zu wenden.

   


10.08.2022

Spilla - diesmal muss es für immer sein

Spilla verliert nach zwei Jahren Vermittlungszeit wiederholt ihr Zuhause. Der Grund: Spilla hat in einer alltäglichen Situation, ohne erkennbaren Grund, nach ihrem Frauchen geschnappt. Ein derber Rückfall für die Familie. In der Anfangszeit war es auch schon mal zu der ein oder anderen blöden Situation gekommen, aber mit viel Training hatten sie, bis zu dem Zwischenfall, ein harmonisches Zusammenleben mit Spilla. Dieser Rückschlag traf sie jetzt enorm und sie haben sich schweren Herzens dazu entschieden, Spilla abzugeben. Besonders Frauchen hat das Vertrauen in die Hündin verloren.

Warum Spilla manchmal unvermittelt nach vorne geht, können wir im Moment leider nur mutmaßen. Bisher war nie ein klarer Grund für ihr Verhalten ersichtlich. Medizinisch wurde sie nochmal durchgecheckt und es folgt noch eine Untersuchung der Schilddrüse. Vielleicht spielt auch eine Fehlfunktion der Schilddrüse eine Rolle. Es ist bei ihr immer nur dieser kurze Moment und danach ist sie wieder völlig normal. Ihre jetzigen Menschen fassen ihr Verhalten anschließend sogar eher so auf, als wolle sie sich danach dafür entschuldigen.

Wir brauchen für Spilla jetzt Menschen, die sich davon nicht abschrecken lassen und Hunde gut lesen und führen können. Bringt man diese Eigenschaften mit, bekommt man mit Spilla eine tolle Hündin, die schon viele Dinge gelernt hat und im Alltag eine entspannte Begleiterin ist.

Haben Sie Lust mit Spilla weiterzuarbeiten, dann freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme. Ihre jetzige Familie hat uns ein Ultimatum von 28 Tagen gesetzt. Bis dahin müssen wir eine neue Bleibe für Spilla gefunden haben.

Hier können Sie noch mehr über Spilla und auch die Kontaktdaten erfahren.

   


09.08.2022

Vier Monate Kooperation mit dem Canile Comunale Tortoli unter der Leitung von Sandro – was bisher so geschah und wie geht es weiter?

Die ersten vier Monate der neuen Kooperationsperiode unter der Leitung von Sandro sind vorbei. Zwischenzeitlich waren auch wir zweimal schon vor Ort und konnten uns so selbst einen Überblick über die aktuelle Situation und Zustand des Canile verschaffen.

Lesen Sie hier, was wir Dank Iher Hilfe bisher schon alles bewirken konnten und weshalb wir auch weiterhin dringend Ihre Unterstützung benötigen…

   


06.08.2022

Sie möchten aktiv helfen im Team der STREUNERHerzen?

Es gibt immer genug zu tun und viele helfende Hände können auch viel bewegen. Deswegen wächst unser Team und so sind wir auf der Suche nach weiterer Verstärkung.

Sie sind Profi im Bereich Webmaster? Sie sind Datenschutzbeauftragte/r und möchten im Tierschutz helfen? Oder Sie haben ein gutes Händchen für Menschen und Katzen und möchten die Vermittlung unterstützen? Oder oder oder... Es gibt immer unglaublich viel zu tun!

Dann ist vielleicht die ehrenamtliche Mitarbeit bei den STREUNERHerzen etwas für Sie. Wir suchen nette KollegInnen in mehreren Tätigkeitsbereichen zur Erweiterung unseres fleißigen Teams.

Was Sie dafür mitbringen sollten und wie die ehrenamtliche Tätigkeit aussieht, erfahren Sie in unserer Jobbörse.


Zum News-Archiv


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Suche   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Datenschutz   |    Impressum

Optimale Darstellung mit dem Internet Explorer® ab Version 8.