Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Vermittlung von alten Hunden

Es ist erstaunlich, aber: Viele Menschen wollen einen alten Hund adoptieren, viele zum wiederholten Mal. Warum nur ist das so? Was ist so besonders an den oft klapperdürren, teilnahmslosen und manchmal regungslos herumstehenden alten Hunden?

Nun, alte Hunde sind dankbar, oft lieb und verschmust, ungläubig staunend, anspruchslos, anhänglich. Aber das allein ist zu einfach. Es ist wohl mehr. Alte Hunde appellieren an tiefe Gefühle, Beschützerinstinkte und Verantwortungsbewusstsein. Sie fordern nichts, halten still, warten ab. Diese Bescheidenheit und Unauffälligkeit rühren an. Man will sie erlösen, aufwecken, verändern - man will ihre Augen leuchten sehen, ihr Fell glänzend pflegen, - man will ihrer Seele Wärme und Licht bringen, ihre Dankbarkeit in sich aufnehmen, sie wohl zum ersten Mal in ihrem Leben Fürsorge und Liebe spüren lassen - die sie hundertfach zurückgeben.

Jeder, der einmal einen alten Hund aufgenommen und bis zum Lebensende begleitet hat, spricht von dieser wundervollen Erfahrung. Je länger der Hund bleibt, umso größer scheint das Glück. Unlängst traf ich in einer Kneipe einen Freund, der auf dem Boden ein Nest aus seinem Mantel für seine 17jährige Dackelhündin gebaut hatte. Ich würde alles geben, um sie behalten zu können, sagte er.

Es gibt Stimmen, die sagen: Das ist verrückt. Für einen so alten Hund so viel Geld ausgeben. Das darf man dem Tier nicht zumuten. Die lange Fliegerei, der Transport. Das lohnt sich nicht.

Ab wann lohnt sich ein Leben? Wie lange soll ein Hund noch sicher leben können, damit es Sinn macht?

Wo soll man die Grenze ziehen? Und warum soll man sie genau dort ziehen?

Lella kam mit 17 Jahren nach Deutschland in ihr neues Zuhause. Lellas Adoptiveltern konnten sie nur vier Monate in ihre Arme schließen. Sie sprechen noch heute von dem tiefen Glück aus der Zeit mit Lella. Der 15jährige Fanfani hat sein ganzes Leben in der LI.D.A. verbracht und darf nun mit fast 16 Jahren mit seiner Jugendliebe Biana noch einmal glücklich sein.

Es gibt viele Hunde, die im Tierheim alt werden und nie ein Zuhause hatten. Sie sollten nicht im Tierheim sterben. Wir unterscheiden nicht. Wenn ein Hund reisefähig ist, holen wir ihn in ein besseres Leben. Wir wären nicht wir, wenn wir nur ein einziges Mal sagen würden: Das lohnt sich nicht.


Hier gelangen Sie auf unsere Seniorenseite!


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Suche   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum