Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Federico

Federico - wenn deine Hoffnung wie eine Seifenblase zerplatzt…

ZurückWeiter

Videos von Federico:

Video von YouTube anschauen   Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.05.2015

Rasse:
Mischling

Schulterhöhe:
ca. 40 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:
gerne

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Über seine Vergangenheit wissen wir leider nichts, wie so viele Welpen und Junghunde wurde Federico einfach sich selbst überlassen und hatte zumindest das Glück von einer Tierheimmitarbeiterin gefunden zu werden.

Seit ein paar Jahren ist Federico nun einer der zahlreichen Hunde, die in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, ein trostloses Leben verbringen. Hier ist er zwar sicher aufgehoben, erhält ausreichend Futter, wird bei Bedarf medizinisch versorgt und erfährt menschliche Zuwendung, wann immer es die knappe Zeit der Tierschützer zulässt, doch eine eigene Familie ersetzt ihm das dennoch nicht.

Doch dann, endlich eine Anfrage für den freundlichen Hundemann. Alles schien perfekt und Federico hat sein Köfferchen gepackt und durfte sein Gehege verlassen, um auf seinen großen Tag und seine Reise ins Glück vorbereitet zu werden. Doch von jetzt auf gleich hat sich für den lieben Rüden wieder alles verändert. Anstelle seine Reise anzutreten, musste Federico zurück in sein Gehege und erst einmal wieder seinen Platz im Rudel finden, denn seine Hoffnung, endlich ein Zuhause gefunden zu haben, zerplatze wie eine Seifenblase……

Einen Tag vor Abreisetermin erhielt ich eine Nachricht von seinem zukünftigen Frauchen, dass sie nach einem Gespräch mit einem Bekannten, der Federicos Charakter nur anhand der von ihr gezeigten Bilder und Videos beurteilte, nun auf einmal zu große Bedenken habe, dass er charakterlich nicht zu ihr passt. Dass wir darüber natürlich sprachlos und mehr als geschockt waren, versteht sich von alleine. Für uns ist es völlig unverständlich, wie man einer Einschätzung eines Bekannten, der diese nur aufgrund von Fotos und Videos vornimmt, mehr Glauben schenkt als uns und unseren Kollegen vor Ort, die ihre Schützlinge tagtäglich sehen. Und so musste Federico einen Tag später zusehen, wie zahlreiche Hundekumpels ihre Reise ins Glück antraten und er blieb traurig zurück. Schon so viele Jahre verbringt Federico im Tierheim und seine letzte Hoffnung, endlich ein neues Leben beginnen zu können, verschwand mit dieser Nachricht.

Bei meinem Besuch im April 2019 besuchte ich Federico und war erneut unfassbar traurig über seine Geschichte, denn Federico ist einfach ein ganz friedlicher, freundlicher und total verschmuster Rüde, der versucht, alles richtig zu machen und nicht negativ aufzufallen. Mit den Rüden und Hündinnen in seinem Gehege kommt er gut aus. Er fügt sich problemlos in das Rudel ein und ist keineswegs dominant.

Federico ist mit seinen vier Jahren im besten Alter, um endlich die Welt zu entdecken und soll auch endlich erfahren, dass es außerhalb des staubigen und tristen Tierheimalltags noch eine andere Welt gibt, bei der man viel mehr entdecken und erleben kann.

Federico könnte ein Segugio- Mischling sein und als Jagdhund sollte er auch eine rassegerechte Beschäftigung (jede Form von Nasenarbeit wie Fährtensuche oder auch Mantrailing) bekommen. Auch der Besuch einer Hundeschule sollte für Federico mit auf dem Programm stehen. Informieren Sie sich auf unserer Homepage über den Segugio. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wir möchten nun alles versuchen, um Federico die Hoffnung zurückzugeben und suchen daher dringend ein liebevolles und verständnisvolles Zuhause, dass ihm die nötige Zeit gibt, die er braucht, um „anzukommen“ und sich in der neuen Umgebung und dem neuen Leben zurechtzufinden, auch über ein Pflegestellenangebot würden wir uns sehr freuen.

Wer hat ein Körbchen für ihn frei? Vielleicht Sie? Dann freue ich mich sehr auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Federico kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Tanja Beer


Vermittlung Hunde

Telefon: (0176) 45 67 84 38
E-Mail: tanja.beer@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum