Neuigkeiten  Gesichter & Fakten  So helfen Sie mit  Termine & Allgemeines  Gästebuch


Zurück zur vorherigen Seite Hunde

Cenerentola

Ein märchenhaftes Happy End für unser Aschenputtel?

ZurückWeiter

Video von Cenerentola:

Video von YouTube anschauen


Fakten

Geboren:
ca. 01.06.2018

Rasse:

Schulterhöhe:
ca. 42 cm

Gewicht:
-

Geschlecht:
weiblich

Kastriert:

Gesucht wird

Zuhause:

Pflegestelle:

Paten:
-


geimpft:

gechippt:

Mittelmeercheck:
erfolgt nach Einreise

Krankheiten:
keine bekannt


Handicap:
-


Aufenthaltsort:
L.I.D.A. Olbia, Sardinien



Verträglichkeit / Trieb

Katzen:
unbekannt

Hunde:

Kinder:
unbekannt

Jagd:
unbekannt

Haltungsbedingungen

Garten:
gerne

Zweithund:

Hundeschule:



Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


„Die Tochter eines reichen Mannes wächst wohlbehütet auf. Als die Mutter stirbt, bittet sie auf dem Totenbett die Tochter, ein Bäumlein auf ihrem Grab zu pflanzen, an dem sie rütteln solle, wenn sie einen Wunsch habe, was die Tochter auch tut. Zwei Jahre nach dem Tod ihrer Mutter heiratet der Vater eine Witwe, die zwei Töchter mit ins Haus bringt. Stiefmutter und Stiefschwestern machen dem Mädchen auf alle erdenkliche Weise das Leben schwer. Weil es nicht nur gröbste Schmutzarbeit leisten, sondern fortan auch in der Asche neben dem Herd schlafen muss, wird das Mädchen Aschenputtel genannt.“

Wer kennt dieses Märchen und das wunderschöne Ende dieser Geschichte nicht?

Cenerentola heißt übersetzt Aschenputtel und es gibt einige Gemeinsamkeiten mit dem Mädchen aus dem Märchen. Sie ist wunderschön, lebt ein unwürdiges Leben, ist ungeliebt und hat einen Wunsch, den wir ihr unbedingt erfüllen möchten. Wie im Märchen soll es ein traumhaftes Happy End für Cenerentola geben und sie soll für immer in ihrer Familie glücklich sein.

Anfang 2019 wurden Tierschützer auf Sardinien, die sich in der Nähe unseres Kooperationstierheims - der L.I.D.A. in Olbia - aufhielten, auf Cinderella aufmerksam. Sie trauten ihren Augen kaum, als plötzlich aus einem fahrenden PKW ein Hund flog – dieser Hund war Cenerentola. Weggeworfen wie Müll, ohne auch nur eine Sekunde darüber nachzudenken, dass sie möglicherweise schwere Verletzungen davongetragen hat und elendig verenden würde, das war das traurige Schicksal dieser hilflosen Hündin, die nicht begreifen konnte, was geschehen war. Völlig panisch lief sie mit weit aufgerissenen Augen hektisch umher. Wohin sie lief, das wusste sie nicht und eine dramatische Verfolgungsjagd begann, denn die vielbefahrene Hauptstraße war nicht weit. Irgendwann gelang es den Helfern, die völlig verstörte Hündin, die am ganzen Körper zitterte, einzufangen und in die L.I.D.A. zu bringen.

Schnell war klar, dass Cenerentola in ihrem jungen Leben ganz sicher noch nichts Gutes erlebt hat. Menschen machen ihr Angst, Berührungen scheint sie bisher nicht kennengelernt zu haben und sie versucht zu flüchten, wenn man sich ihr nähert. Ihre verkürzte Rute ist dabei immer fest unter ihrem Bauch eingeklemmt. Was hat man ihr wohl angetan, dass sie dem Menschen so sehr misstraut – wir möchten es lieber gar nicht wissen! Einer der Helfer hat sich ihrer angenommen und widmet Cenerentola täglich einige Minuten seiner kostbaren Zeit, die in einem völlig überfüllten Tierheim eigentlich für ein Einzelschicksal nicht vorhanden ist. Sein Einsatz hat jedoch bereits Früchte getragen und die kleine Zaubermaus beginnt ganz langsam, Berührungen zuzulassen und - obwohl sie sehr zurückhaltend ist - zeigt sie Neugier. Sie verfolgt alle Geschehnisse und schnüffelt interessiert der Hand hinterher, die sie gestreichelt hat.

Cenerentola ist eine junge Hündin, die mit der nötigen Zeit, Geduld und liebevollen Konsequenz sicherlich lernen wird, ihr Leben schon bald zu genießen. Wir wünschen uns sehr, dass sie schon bald von ihrer verständnisvollen Familie gefunden wird, die sie auf ihrem weiteren Weg begleitet und ihr zeigt, wie schön ein Hundeleben sein kann. Vermutlich wird Cenerentola viel Zeit benötigen und auch immer mal wieder Rückschritte in ihrer Entwicklung machen, aber wenn sie erst einmal gelernt hat, sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden, werden Sie eine treue Seele an Ihrer Seite haben, die Sie dankbar auf allen Wegen begleitet. Ein vorhandener, souveräner Ersthund, an dem sie sich orientieren kann, wird ihr Sicherheit geben und ist Bedingung für ihre Vermittlung.

Cenerentola ist eine Segugio-Mischlingshündin. Diese Hunde sind dafür gezüchtet, weite Strecken zurückzulegen und dabei ihre Nase einzusetzen, um Wild zu verfolgen.

Informieren Sie sich auf unserer Homepage über den Segugio. Hier geht es zur Rassebeschreibung.

Wenn Sie bereits Erfahrung mit Angsthunden haben und Cenerentolas Märchenglück wahr werden lassen möchten, freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Cenerentola kann nach Deutschland ausreisen.


Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ansprechpartner Beate Roeder


Vermittlung Hunde

Telefon: (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
E-Mail: beate.roeder@streunerherzen.com


© 2013 STREUNERHerzen e.V.    Sitemap   |    Links   |    Kontakt   |    Bankverbindung   |    Impressum